Schlagwort: Theosophie

wpid-8c310673a4e2d0064e72c2ceff7cbec5.jpeg
04. Okt.

Jenseitskontakt

Die sogenannte Theosophie ist eine alte Lehre, die sich mit dem Verhältnis von Diesseits und Jenseits auseinandersetzt.

Die sogenannte Theosophie ist eine alte Lehre, die sich mit dem Verhältnis von Diesseits und Jenseits auseinandersetzt.

In unserer Welt gibt es mehr als nur Materie und Sichtbares. Das ist ein alter Glaube, der seit Jahrhunderten von Philosophen, Mystikern und Okkultisten vorangetrieben wird. Die sogenannte Theosophie ist eine alte Lehre, die sich mit dem Verhältnis von Diesseits und Jenseits auseinandersetzt. Vor allem liegt der Fokus hierbei auf der Wirkmacht der menschlichen Seele und auf der potenziellen Entwicklung der Psyche.

Diverse esoterische Strömungen wurzeln in dieser Lehre und dem dazugehörigen Denkmodell. Die Theosophie selbst jedoch geht auf die Annahme zurück, dass der Mensch neben seinem materiellen Wesen auch über einen nicht-irdischen Seelenleib verfügt. Generell wird der Glaube an eine außerkörperliche Nebenexistenz von den Naturwissenschaften jedoch abgelehnt.
Konkret entwickelte sich die Lehre der Theosophie im 19. Jahrhundert und wurde namentlich vor allem von Jakob Böhme vorangetrieben. Dieser wiederum war stark beeinflusst von der östlichen Philosophie und Spiritualität, sodass die Theosophie auch auf fernöstliches Gedankengut zurückgeht. Gegen Mitte des 19. Jahrhunderts gründete sich sogar eine Theosophische Gesellschaft, die sich den Grundsätzen der okkulten Lehre verschrieb. Ein Hauptbestreben dieser Gesellschaft war es, die Kunde vom Jenseits in die Welt zu bringen. Der Kontakt in eine Sphäre, die nicht haptisch greifbar ist, ist nämlich ein hohes Glaubensgebot dieser Denkrichtung.

Eine konkrete Lehre, die aus der Theosophie hervorging, war die Lehre von der okkulten Anatomie des Menschen und des Weltalls. Diese ist nahezu ausschließlich ein Produkt aus der Kombination von hinduistischen und buddhistischen Lehren. Hierin findet sich abermals ein Beweis für die östliche Ausrichtung der Lehre, die jedoch vor allem im Westen an Beliebtheit gewann. Noch heute beziehen sich viele Esoteriker auf dieses theosophische Grundverständnis der Welt. Die Emphase des Jenseits und des Nicht-Materiellen ist mit Sicherheit eine Errungenschaft dieser Denkrichtung.

© Malbert – Fotolia.com

Schlagworte: , ,