Schlagwort: Zukunft vorhersagen

wpid-e61234c39dad8d120cfe48e91fcf8504.jpeg
02. Okt.

Orakel – Was ist das?

Das Orakel von Delphi - das wohl bekannteste Orakel der Welt. Heute sind nur noch Überreste des einst magischen Ortes sichtbar

Das Orakel von Delphi - das wohl bekannteste Orakel der Welt. Heute sind nur noch Überreste des einst magischen Ortes sichtbar

Menschen versuchen seit jeher, für wichtige Entscheidungen und Zukunftsfragen Orakel oder Hellseher aufzusuchen. Orakel kommt aus dem Lateinischen und heißt soviel wie „Sprechstätte“ oder „Götterspruch“. Im Unterschied zur Hellseherei, bei der ja stets auf die Fähigkeiten einer realen Person vertraut wird, adressiert das Orakel seine Fragen immer an eine höhere Instanz.

Das Orakel von Delphi ist sicherlich eines der bekanntesten Beispiele für Orakel des antiken Griechenlands. Auch in China und Tibet hat es aber zahlreiche Orakel gegeben, zumeist wurden dabei Tierknochen, die zuvor im Feuer erhitzt wurden, verwendet. Auch in Form von Karten können Orakel benutzt werden, dazu zählen dann vor allem die Tarotkarten. Und aus jüngster Zeit kennt man Paul die Krake, die während der Fußball-Weltmeisterschaft von 2010 ausnahmslos alle Spiele der deutschen Nationalelf richtig vorhersagen konnte. Ein großes Augenzwinkern ist bei diesem letzten Beispiel natürlich erlaubt.

Überhaupt hat sich die Bedeutung von Orakeln in der heutigen Zeit natürlich enorm verschoben. In der vorchristlichen Zeit hatten sie eine große gesellschaftliche Relevanz und waren die prominenteste Form der Vorausschau. In der Folge traten aber viele andere Möglichkeiten an ihre Stelle: Utopien und Prophezeiungen beispielsweise. Ganz verschwunden sind sie aber nicht – neben Tarotkarten hat vor allem das im alten China entstandene I Ging überlebt, ein Buch, in dem es vornehmlich um Kosmologie und Philosophie geht und das seit jeher als Orakel fungierte und auch in unserer Zeit als solches befragt wird.
Das transzendente Moment der göttlichen Offenbarung fällt im Fall des Kartenlegens oder Hellsehens aber weg, auch wenn beide Praktiken oft als Orakel bezeichnet werden.

© waj – Fotolia.com

Schlagworte: , , ,